Weil ihr geliebter Hund Todd zu viel bellt, verlieren Molly und John ihr Apartment in L.A. Das Paar verlässt daraufhin die Großstadt und stürzt sich Hals über Kopf in die Verwirklichung eines lang gehegten großen Traums: die Gründung einer eigenen Farm. Fragile Wasserleitungen, gierige Schnecken und zu allem entschlossene Kojoten: Ohne politische Agenda und ohne Dogmatismus zeigt UNSERE GROSSE KLEINE FARM eine unerschrockene Odyssee, bei der es nicht nur um ökologische Landwirtschaft, sondern vielmehr darum geht, wie sich die Chesters mit ihren eigenen Händen ein kleines Paradies, eine Familie und eine neue Heimat erschaffen. Der Film wurde zu einem Dokument bedingungsloser Hingabe – und der größtmöglichen Liebe zu allem, was lebt. Eine Hommage an die unendliche Vielfalt und Eigendynamik der Natur.

Genre
Dokumentation
Land/Jahr
USA 2018
Regie
John Chester
Webseite
zur Film Webseite
Siegel FBW besonders wertvoll

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.