1952: Die zu Unrecht verurteilte Antonia Berger erreicht nach vielen Jahren die Deutsche Demokratische Republik, nachdem sie in den 1930ern als begeisterte Kommunistin in die UdSSR gegangen war und man sie dort zu Unrecht der Spionage verdächtigte. Mehrere Jahre wurde sie dafür in ein Gulag gesteckt. Von der sozialistischen Kreisleitung wird sie in allen Ehren empfangen, man kümmert sich um ihre schwer kranke Tochter, gibt ihr eine schöne Wohnung und eine würdevolle Arbeit. Antonia schöpft neue Hoffnung. Die Solidarität, die sie in dem jungen Land erfährt, erneuert ihren Glauben an die Zukunft im Geiste der Gerechtigkeit. Sie verliebt sich in den Arzt Konrad, der sich gegen das bequeme Leben seiner in Hamburg ansässigen Familie entschieden hat. Antonia gewinnt ein neues Leben und soll dafür einen Preis zahlen: von ihrer Zeit in der Sowjetunion soll sie schweigen…

Genre
Drama
Land/Jahr
Deutschland 2019
Regie
Bernd Böhlich
Darsteller
Alexandra Maria Lara, Carlotta von Falkenhayn, Stefan Kurt, Barbara Schnitzler, Karoline Eichhorn, Robert Stadlober, Swetlana Schönfeld, Peter Kurth
Webseite
zur Film Webseite
Siegel FBW besonders wertvoll

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.