Thomas Stuber Special

Ab 31. Januar

Thomas Stuber, © DEPARTURES Film

Gemeinsam mit dem Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig und der Mitteldeutschen Medienförderung präsentieren wir die Veranstaltungsreihe CinéVisionen – Neue Formen audiovisuellen Erzählens. Im Rahmen der Reihe werden Filme und deren Macher vorgestellt, die neue Wege des audiovisuellen Erzählens in Bezug auf Themen, Ästhetik und Stil, Format, Technologie oder Distribution beschreiten.

Unser Thomas Stuber - Special am Mittwoch, dem 31.01.2018:

Thomas Stuber, geboren im Frühjahr 1981 in Leipzig, studierte Regie an der Filmakademie Baden-Württemberg. Sein Abschlussfilm Von Hunden und Pferden (2011) wurde für den First Steps Award nominiert, gewann den Deutschen Kurzfilmpreis und den Studenten Oscar© in Silber. Gemeinsam mit dem Autor Clemens Meyer, der auch die Vorlage zu Von Hunden und Pferden geschrieben hatte, verfasste Thomas Stuber das Drehbuch zu seinem zweiten Langfilm: Die Milieu- und Charakterstudie Herbert (2015). Sein aktueller Film In den Gängen nimmt an der diesjährigen Berlinale im Wettbewerb teil.

Gezeigt werden an diesem Abend der Kurzfilm VON HUNDEN UND PFERDEN und Ausschnitte aus HERBERT und IN DEN GÄNGEN. Thomas Stuber spricht jeweils zu den gezeigten Filmsequenzen und wird Einblick in den Entstehungsprozess seines neuen Films IN DEN GÄNGEN geben.

Logo CineVisionen

Genre
Kurzfilm
Land/Jahr
Deutschland 2011-2017
Regie
Thomas Stuber

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.