Rettet das Feuer

Nächste Vorstellung: 1. Dezember, 20:00 Uhr

QueerBLICK. Die schwulesbische Filmreihe

Trailer

„Ich mache ein Foto. Ich fotografiere die Welt. Ich existiere.“

Berlin, 1993. Der Fotograf und Künstler Jürgen Baldiga kämpft gegen das HI-Virus. In den neunziger Jahren erreicht die Aids-Epidemie ihren Höhepunkt, auf den Niemand vorbereitet ist. Die infizierten Körper und ihre Geschichten, ganze Freundeskreise verschwinden, als hätte es sie nie gegeben – und mit den Menschen gehen oftmals auch ihre Geschichten verloren. Den Tod der Freunde, und den eigenen vor Augen wird Baldiga zum Chronisten seiner Zeit. „Ich mache ein Foto. Ich fotografiere die Welt. Ich existiere.“ Ohne die Erinnerung, verschwinden Identität und Geschichte. Bis zum letzten Tag arbeitet Jürgen Baldiga an der Dokumentation eines Exodus, der auch ihn erfasst.

Ein Vierteljahrhundert nach Baldigas Tod hat sich Regisseur Jasco Viefhues mit WeggefährtInnen des Künstlers getroffen und fügt die Gespräche mit einer Fülle von Fotos und teilweise noch nie gesehenem Archivmaterial zusammen.

Der Dokumentarfilm RETTET DAS FEUER richtet den Blick auf ein Stück Westberliner Geschichte und die Stimmen des kollektiven Gedächtnis'.

Genre
Dokumentation
Land/Jahr
Deutschland 2019
Regie
Jasco Viefhues
Darsteller
Aron Neubert, Michael Brynntrup, Melitta Poppe, Mignon, Renate Wanda De la Gosse, u.a.
FSK
ab 12
Länge
82 Min.
Webseite
zur Film Webseite

„QueerBLICK. Die schwulesbische Filmreihe“ zum Welt-Aids-Tag mit RETTET DAS FEUER

Mi, 01. Dezember 2021 20:00 Uhr

… in Anwesenheit des Regisseurs Jasco Viefhues! Mit einem Drink zur Kinokarte ab 19.30 Uhr.

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.