Eine Reise nach innen und gleichzeitig weltweite Bewegung: MANTRA – SOUNDS INTO SILENCE zeigt, wie intensiv Klänge in einer pausenlos kommunizierenden Welt wirken können. Auf der Suche nach Konzentration, Gemeinschaft und Verbindung wenden sich international zahllose Menschen einer uralten Form des menschlichen Zusammentreffens zu – dem gemeinsamen Singen. Eine Form dieses Phänomens ist der so genannte „Kirtan“, bei dem Mantras gesungen werden. Dienten die traditionellen Klangformeln aus Indien im Westen anfangs lediglich der Untermalung von Yogastunden, erreicht ihre Kraft nun ein breites Publikum – bis hin zu Grammy-Nominierungen für die im Film portraitierten Szenestars wie Deva Premal & Miten, Krishna Das, Jai Uttal und Dave Stringer. Auf Konzerten, Festivals, in Alltagssituationen und ungewöhnlichen Locations wie dem San Quentin Prison bei San Francisco zeigt MANTRA – SOUNDS INTO SILENCE, wie sich beim Chanten Grenzen auflösen und Menschen wieder zu sich selbst finden: In hinreißenden Bildern und mitreißenden Sounds, frei von Esoterik und voller Begeisterung für das Leben.

Um 19.00 Uhr darf im Yogazentrum „so hong“ noch fleißig weitergesungen werden, anschließend kann im Gongklangbad entspannt werden. Auf Spendenbasis.

Genre
Dokumentarfilm
Land/Jahr
Spanien, Deutschland, Frankreich 2017
Regie
Georgia Wyss
FSK
FSK 0
Länge
85 Min.
Webseite
zur Film Webseite

EinBLICK. Der Kulturfilm am Sonntag präsentiert MANTRA – SOUNDS INTO SILENCE

So, 10. Juni 2018 15:00 Uhr

In Anwesenheit von Rüdiger Tancke und Noa Pilling aus dem Yogazentrum „so hong“ Leipzig, die im Anschluss an die Vorführung Fragen des Publikums beantworten werden. Als Abschluss singen wir gemeinsam ein Mantra im Kinosaal.

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.