Das Guggenheim-Museum in New York zeigt eine Ausstellung zur schwedischen Malerin Hilma af Klint. 100 Jahre nach ihrem Wirken wird sie hier für ihr Gesamtwerk gefeiert. Ihre eintausend abstrakten Gemälde gelten als Sensation. Doch zu Lebzeiten blieb ihr der Ruhm verwehrt, Grenzen überschritten und Kunstgeschichte umgedacht zu haben.

Im Jahr 1896 schuf die Künstlerin ihr erstes Bild, das damit den abstrakten von Kandinsky, Malewitsch, Mondrian und Co. weit voraus war. Dennoch schlug ihr Wirken keine öffentlichen Wellen. Halina Dyrschka spürt deshalb in der Dokumentation JENSEITS DES SICHTBAREN nachträglich dem Oeuvre von Hilma af Klint nach, das sich auch mit Biologie, Astronomie, Relativitätstheorie und dem Kosmos als Ganzem auseinandersetzte.

Genre
Biographie, Dokumentarfilm
Land/Jahr
Deutschland, Schweden 2019
Regie
Halina Dyrschka
FSK
FSK 0
Länge
94 Min.
Webseite
zur Film Webseite

„Kunst trifft Film“ mit der Premiere von JENSEITS DES SICHTBAREN – HILMA AF KLINT

Fr, 06. März 2020 20:00 Uhr

Zu Gast ist die Regisseurin Halina Dyrschka!

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.