Am 7. Januar 2015 stürmten zwei islamistische Terrorristen die Redaktion des Satire-Magazins „Charlie Hebdo“ in Paris und richteten ein Blutbad an. Der Ausspruch „Je suis Charlie“ („Ich bin Charlie“) wurde 2015 zum geflügelten Wort der Solidarisierung in den Medien. Der Film rekonstruiert den Ablauf des Anschlags, hinterfragt, was Satire darf und was nicht, und beschäftigt sich mit den Auswirkungen dieses schwarzen Januar-Tages auf die französische Gesellschaft.

„Ein kraftvoller Denkanstoß“ (Screen International).

Genre
Dokumentarfilm
Land/Jahr
Frankreich 2015
Regie
Daniel Leconte, Emmanuel Leconte
Webseite
zur Film Webseite

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.