Immer und Ewig

Ab 23. Oktober

Trailer

Von der Schweizer Stadt Basel aus bricht ein Ehepaar, beide Ende 60, zu einem Road Trip nach Südeuropa auf. Niggi war einst Fotograf und liebt technische Basteleien, Annette hat früher als Grafikdesignerin und Malerin gearbeitet. Seit ihrer MS-Erkrankung vor 20 Jahren ist Annette mittlerweile aber rund um die Uhr auf Hilfe angewiesen und ist außerdem seit einem Koma, aus dem sie wieder erwachte, vom Hals abwärts gelähmt. Niggi gab daraufhin seinen Beruf auf, um sich ganz der Pflege seiner Frau zu widmen. Trotzdem wollen beide sich nicht die Lust am Reisen nehmen lassen: Sie haben einen Kleinbus umgebaut, sodass sie mit ihm als mobiles Pflegezimmer samt Krankenbett aufbrechen können… Mutig und mit Witz und Charme ringt das in die Jahre gekommene Liebespaar dem Leben ab, was immer es an Schönem für sie bereithält. IMMER UND EWIG ist der zweite lange Dokumentarfilm von Fanny Bräuning, nach ihrem mehrfach preisgekrönten Film NO MORE SMOKE SIGNALS. Eine persönliche Note erhält die Schweizer Doku zu diesem gealterten Liebespaar zusätzlich dadurch, dass es sich hierbei um die Eltern der Regisseurin Fanny Bräuning handelt.

Genre
Dokumentation
Land/Jahr
Schweiz 2019
Regie
Fanny Bäuning
Darsteller
Dokumentarfilm
Webseite
zur Film Webseite

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.