I, Olga

Ab 20. September

Filmkunstmesse

Prag, 10. Juli 1973: Die junge Kraftwagenfahrerin Olga Hepnarová fährt mit ihrem LKW in eine Gruppe zufälliger Passanten, acht von ihnen sterben. Dann lässt sie sich anstandslos festnehmen und bekennt sich zur Tat. Mehr noch – sie fordert für sich die Todesstrafe. Gleichzeitig erklärt sie aber auch die Gesellschaft für schuldig, die sie durch zahllose Erniedrigungen erst zu dieser Tat gebracht habe. Bereits vorher erklärt sie: „Ich weiß, dass ich eine Psychopathin bin. Aber eines Tages werdet ihr für euer Gelächter und meine Tränen bezahlen.“

In kargen Schwarz-Weiß-Bildern ohne Musik und schnelle Schnitte zeichnen die Regisseure Tomas Weinreb und Petr Kazda das Davor und Danach, ohne ihre Hauptfigur und ihre Motivation vollständig zu erklären und zu rechtfertigen.

Genre
Drama, Biopic
Land/Jahr
Tschechien, Slovakei, Polen, Frankreich 2016
Regie
Tomas Weinreb, Petr Kazda
Darsteller
Michalina Olszanska, Martin Pechlát, Klára Melísková, Ondrej Malý

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.