Crossings ist ein von SexarbeiterInnen produzierter Dokumentarfilm über die Auswirkungen der Kriminalisierung auf migrantische Sexarbeiteriinnen in Europa sowie deren Widerstände. Der Film erzählt die Geschichten von fünf Personen aus fünf europäischen Staaten (Serbien, Mazedonien, Frankreich, Spanien und Norwegen), die aus unterschiedlichen Hintergründen stammen, doch etwas gemeinsam haben - alle sind MigrantInnen, die Sex verkaufen. Durch das Teilen ihrer Erfahrungen als Frauen, Männer, MigrantInnen, LGBT-Menschen, alleinerziehende Mütter, Muslime, Roma und SexarbeiterInnen fordern sie sensationsorientierte Darstellungen von Sexarbeiter*innen als „prostituierte Frauen“ und „Opfer des Menschenhandels“ heraus.

... mehr Infos auch unter: https://magazin.hiv/2019/07/23/film-crossings-sexarbeit/

FEMME (Kurzfilmverleih)

Im Anschluss an den Film gibt es ein Filmgespräch mit der Fachberatungsstelle für Sexarbeit Leipzig zusammen mit einer queeren Person aus der Sexarbeit in Zusammenarbeit mit der Aids-Hilfe e. V. Leipzig.

Genre
Dokumentation
Land/Jahr
Deutschland, Niederlande 1996 / 2018
Regie
Donald Kraemer
Darsteller
Lisa Adler, Cyrill Berndt, Uwe Fellensiek, Thomas Anzenhofer

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.