Der feinsinnige Giovanni ist ein Intellektueller und berät die EU bei Projekten zur sozialen Integration. Er wohnt mit seiner 14jährigen Tochter zwischen Bücher und Bildern in einem schönen Apartment in der Innenstadt von Rom. Die prollige Monica lebt in einem heruntergekommen Wohnbunker am Stadtrand und hat die Probleme multikultureller Integration täglich vor der Haustür. Ihre Patchwork-Familie besteht aus einem ebenfalls 14jährigen Sohn und zwei kleptomanischen Halbschwestern. Würden die beiden sich je kennenlernen? Wohl kaum. Doch plötzlich gibt es eine Liebesbeziehung zwischen ihren pubertierenden Kindern. Giovanni und Monica verbindet nur eines: der Wunsch, diese Beziehung zu sabotieren. Doch das ist leichter gesagt als getan… Was passiert, wenn zwei völlig unterschiedliche soziale Welten aufeinanderprallen? Wie kann man überhaupt noch zusammenleben? Diese witzige, turbulente Komödie versucht eine Antwort und wurde in Italien zum großen Publikumserfolg. Grandios die beiden Hauptdarsteller Antonio Albanese und Paola Cortellesi, zwischen denen die Funken nur so sprühen.

Was für ein Paar, Paola Cortellesi und Antonio Albanese in Come un gatto in tangenziale! Ein unterhaltsamer, oft unglaublich witziger Film, in dem man viel lacht. Das Rom der wohlhabenden und intellektuellen Altstadt gegen das des vulgären und heruntergekommenen Stadtrands, die gute Erziehung gegen das Proletentum, die gewählte Ausdrucksweise gegen das Laute, Unflätige, der Tennisclub einerseits und das Kicken auf einem schäbigen Innenhof andererseits. Es ist jedoch nicht selbstverständlich, will uns der Film sagen, dass Gut und Schlecht dem Schein und der ersten Wahrnehmung entsprechen. Vielleicht würde eine Begegnung zwischen den beiden Welten tatsächlich nicht länger überleben als eine Katze auf einer viel befahrenen Stadtautobahn, wie der Titel suggeriert. Vielleicht aber doch. Monica und Giovanni entdecken am Ende womöglich, dass die Entfernung zwischen ihnen doch nicht so groß ist, wie es anfangs scheint. (CLAUDIO TRIONFERA, PANORAMA)

Genre
Komödie, Coming of Age, Drama
Land/Jahr
Italien 2017
Regie
Riccardo Milani
Darsteller
Paola Cortellesi (Monica), Antonio Albanese (Giovanni), Sonia Bergamasco (Luce), Luca Angeletti (Giulio), Antonio D’Ausilio (Francesco), Alice Maselli (Agnese), Simone De Bianchi, Claudio Amendola

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.