Der Chaddr im indischen Himalaya ist einer der berühmtesten Wege der Welt. Er führt durch Felsschluchten und an einem reißenden Fluss entlang, der im Winter zum Teil des Weges wird. Die Schüler aus dem Dorf Zangla müssen im Winter über 100 km über das Eis gehen, um in die Provinzhauptstadt Leh von Ladakh zu gelangen. In Leh gibt es das einzige weiterführende Internat der Region. Hier hofft die 18-jährige Stanzin Changyang auf ein Stipendium für ein Studium in Neu Delhi, denn die Landwirtschaft in ihrem Heimatdorf hat durch den Klimawandel und das Ausbleiben von Niederschlägen immer weniger Zukunft. Immer mehr junge Leute wandern in die Städte ab. Und Fußwege wie der Chaddr, über im Winter vollständig zugefrorene Flüsse aus Himalaya und Karakorum ins Indus Tal, werden in Zeiten des Klimawandels von Jahr zu Jahr gefährlicher.

Genre
Dokumentarfilm
Land/Jahr
Deutschland 2020
Regie
Minsu Park
Webseite
zur Film Webseite

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.