Une vie, nach der Novelle von Guy Maupassant, erzählt über mehrere Jahrzehnte vom unglücklichen Leben der Baroness Jeanne Le Perthuis. Als junge Frau kehrt sie aus der Klosterschule zu ihrer Familie zurück und führt vorerst ein glückliches Dasein mit ihrem Vater Baron Simon-Jacques und ihrer Mutter Adélaïde. Doch mit der – nicht gänzlich freien – Heirat mit dem stattlichen Vicomte Julien de Lamare beginnen die Schicksalsschläge: Ihr Ehemann entpuppt sich als krankhaft geizig und beginnt schon kurz nach der Hochzeit mehrere Affären. An der lebenshungrigen, optimistischen Frau geht dies nicht spurlos vorbei...

Brizé gelingt mit UNE VIE ein hochatmosphärischer Kostümfilm, der zwar im 19. Jahrhundert spielt, jedoch klar in der Gegenwart verankert ist. Das Leben der Jeanne, fragmentartig in Rückblenden erzählt, fügt sich am Ende zu einem wunderschönen Mosaik zusammen.

Land/Jahr
Frankreich 2016
Regie
Stéphane Brizé
Darsteller
Judith Chemla, Jean-Pierre Darroussin, Yolande Moreau

zurück

Mehr Infos
Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.