Paris, früh am Morgen: Im tiefroten Licht eines Sexclubs begegnen sich die Körper von Théo und Hugo. Ein erster Blick, und sie begehren nur noch einander. Nach dem Sex verlassen sie zusammen den Club, laufen einfach los, reden über die Schönheit von Penissen, über den Rausch der Sinne und die große Liebe. Bis ein Detail die wilde Romantik zwischen den beiden durcheinander wirbelt…

Théo & Hugo ist ein queeres Großstadtmärchen über Begehren auf den ersten Blick und Liebe unter besonderen Umständen. – Gewinner des Teddy-Publikumspreises auf der diesjährigen Berlinale.

Genre
Drama
Land/Jahr
Frankreich 2015
Regie
Olivier Ducastel, Jacques Martineau
Darsteller
Geoffrey Couët, François Nambot

zurück

Mehr Infos
Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.