Neruda

Ab 1. Dezember

  1. In einer flammenden Rede vor dem Kongress bezichtigt Senator Pablo Neruda, berühmter Dichter und Kommunist, die Regierung Präsident Videlas des Verrats – und wird umgehend seines Amtes enthoben. Neruda entzieht sich seiner Verhaftung und taucht ab. Mitten in der Arbeit an seiner epochalen Gedichtsammlung „Canto General“ versucht er, mit seiner Frau Delia del Carril das Land zu verlassen. Verfolgt vom Polizisten Peluchoneau beginnt ein Katz-und-Maus-Spiel, dem Neruda zwischen Poesie und Legendenbildung einen ganz eigenen Reiz abgewinnt. Regisseur Pablo Larraín hat nach dem Oscar-nominierten ¡NO! einen Film im Stil des klassischen Studiokinos geschaffen, spannend, voller Poesie und Humor, in betörenden Bildern und mit herausragenden Darstellern.
Land/Jahr
Chile, Argentinien, Frankreich, Spanien 2016
Regie
Pablo Larraín
Darsteller
Luis Gnecco, Gael García Bernal, Mercedes Morán, Diego Muños, Pablo Derqui, Alfredo Castro, Marcelo Alonso, Alejandro Goic, Jaime Vadell, Francisco Reyes

zurück

Mehr Infos
Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.