Selma

Ab 18. April

Obwohl schwarzen Amerikanern seit 1960 offiziell das Recht zu wählen nicht verwehrt werden darf, werden in den Südstaaten Schwarze systematisch schikaniert und daran gehindert sich als Wähler registrieren zu lassen. Nachdem Dr. Martin Luther King in Oslo den Friedensnobelpreis entgegen genommen hat, reist er nach Selma, Alabama, um dort für ein Gesetz zu demonstrieren, das die Diskriminierung von schwarzen Wählern verbietet. Aber Alabama ist ein gefährliches, rassistisches Pflaster, und bald gibt es erste Opfer unter den Bürgerrechtsaktivisten.

Themen: Amerikanische Bürgerrechtsbewegung, Individuum und Gesellschaft, Diskriminierung, Rassismus, Gerechtigkeit, Gemeinschaft/Solidarität, Politik, Identität, Widerstand, Geschichte, Geheimdienst

Land/Jahr
USA 2015
Regie
Ava DuVernay

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.