C(h)oeurs

Nächste Vorstellung: 8. November, 16:00 Uhr

euro-scene Leipzig

Trailer

Die euro-scene Leipzig begeht in diesem Jahr vom 03. – 08. November ihr 30. Jubiläum. Unter dem Motto „Alles nicht wahr“ zeigt das Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes 12 Gastspiele aus 7 Ländern in 22 Vorstellungen und 7 Spielstätten. Das Spektrum umfasst Tanz- und Sprechtheater, Musik- und Figurentheater und ein Stück für Kinder. Ein umfassendes Rahmenprogramm mit Filmen und Gesprächen ergänzt die Gastspiele.

Alain Platel, geboren 1956 in Gent, ist einer der bedeutendsten Choreografen unserer Zeit. Er gründete 1984 in seiner Heimatstadt die Compagnie les ballets C de la B und war im Laufe der Jahre mit neun Stücken zu Gast bei der euro-scene Leipzig, zuletzt mit „Requiem pour L.“ 2018. Von ihm stammt auch die Konzeption zum Wettbewerb „Das beste deutsche Tanzsolo“. Den Wettbewerb veranstaltete er dreimal 1995-97 in seiner Heimatstadt unter dem Titel „De beste Belgische Danssolo“ innerhalb des Victoria-Festivals, bevor dieser 1997 zum ersten Mal und seitdem biennal von der euro-scene Leipzig ausgerichtet wurde.

Am Opernhaus in Madrid inszenierte Alain Platel 2012 das Stück „C(h)œurs“, dessen Titel die französischen Worte cœurs (Herzen) und chœurs (Chöre) zusammenführt. Er wählte Chorwerke der beiden Komponisten Giuseppe Verdi (1813-1901) und Richard Wagner (1813-1883), die in ihren großartigen Opern dem Volk eine Stimme gaben. Das Spannungsverhältnis zwischen Individuum und Masse erfährt durch den Tanz eine nochmalige Steigerung.

Einführung: Arnd Wesemann, Journalist, Redakteur tanz, Berlin

Filmaufzeichnung (aus dem Teatro Real, Madrid, 2012) „C(h)œurs“ Musik- und Tanztheater von Alain Platel

Musik: Giuseppe Verdi, Richard Wagner
Konzeption, Inszenierung und Choreografie: Alain Platel
Musikalische Leitung: Marc Piollet
Chor und Orchester: Teatro Real, Madrid
Tänzerinnen und Tänzer: les ballets C de la B, Gent

Uraufführung: 12.03.2012, Teatro Real, Madrid // Dauer: 110 Minuten
Filmproduktion: 3sat, Mainz, und Televisión Española, Madrid

Die Filmaufführung erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch ZDF.

Fotocredit: Chris Van der Burght, Gent

Eintritt frei, Kostenlose Platzkarten ab sofort erhältlich (Reservierung über Passage Kinos und Festivalkasse, Abholung nur über Passage Kinos)

Karten für alle Gastspiele:

Festivalkasse im Englandladen (Gottschedstraße 12, 04109 Leipzig) und www.euro-scene.de

Genre
Musical, Drama
Land/Jahr
Spanien 2012
Regie
Alain Platel
Darsteller
Chor und Orchester: Teatro Real, Madrid; Tänzerinnen und Tänzer: les ballets C de la B, Gent
FSK
ab 12
Länge
110 Min.
Webseite
zur Film Webseite

„euro-scene“ C(H)OEURS

So, 08. November 2020 16:00 Uhr

Einführung: Arnd Wesemann, Journalist, Redakteur tanz, Berlin

zurück

Suche

Suchen Sie im aktuellen Programm, ältere Filme finden Sie im Archiv.